1. Gurken, Äpfel, Zitronen und Bananen geben deiner Haut Feuchtigkeit und lassen sie gut aussehen. Wenn sich deine Haut trocken anfühlt oder spannt, hilft eine Maske aus Apfel, Honig und Topfen. Die Eiweißstoff e im Topfen stärken deine Haut und die Säure des Apfels macht sie zart. Vermische dazu einfach Topfen und Honig und gib die Maske auf dein Gesicht. Zum Schluss legst du noch die Apfelscheiben darauf.
2. In Frankreich sind von der Bücherserie „Les P’tites Poules“ in den letzten Jahren 1,2 Millionen Stück verkauft worden. Jetzt kommen die Abenteuer von HühnerMama Carmela, Hühner-Papa Pitikok und ihren Kindern auch auf Deutsch in die Buchhandlungen. Das Besondere: Es gibt verschiedene Ausgaben für Deutschland und Österreich, die sich sprachlich unterscheiden. Und so landen in österreichischen Bücherregalen „Die kleinen Henderln“ anstatt wie in Deutschland „Die kleinen Hühnchen“.
3. Bereits im Alter von acht Jahren haben immer mehr Kinder Kopfschmerzen. Im Vorschulalter leidet schon jedes fünfte Kind zumindest hin und wieder unter Kopfschmerzen, am Ende der Volksschulzeit sind es weit mehr als die Hälfte aller Kinder. Mädchen sind häufiger betroffen als Jungen. Mögliche Gründe dafür sind Hektik, Zeitdruck, Überforderung in der Familie und besonders zu langes Sitzen vor dem PC oder Fernsehgerät.
4. Eine Untersuchung hat ergeben, dass Buben und Mädchen zwischen 8 und 16 Jahren zu viel Zeit im Internet verbringen. Konkret sind mehr als vier Prozent der Mädchen und 16 Prozent der Buben täglich fast 5 Stunden über verschiedene elektronische Medien wie Computer oder Handy online. Kontakte und Aktivitäten im Netz sind aber kein Ersatz für Gespräche und Treffen mit Freunden und Bekannten. Eltern müssen daher die Internet-Aktivitäten ihrer Kinder kontrollieren.
5. Die Mehrheit der österreichischen Kinder und Jugendlichen liest ungern. Das will ein vielseiti ges Lesefesti val jetzt ändern. „LESERsti mmen – Der Preis der jungen LeserInnen“ heißt die Veranstaltung, die am 2. April beginnt und bis Mai dauert. Die Veranstaltung soll jedes Jahr stattf inden. Österreichs größtes Lesefesti val für Kinder und Jugendliche will junge Menschen auf spielerische Art zum Buch bringen. Veranstaltungsorte sind vor allem öffentliche Bibliotheken.