Begebenheit in einem Wiener Kaffeehaus

Einmal saß der Schimpanse “Prinz Charly” zusammen mit seinem Dresseur und dessen Frau in einem Wiener Kaffeehaus, so wie ein Mensch am Tisch sitzt.
Der erstaunte Kellner bediente den Schimpansen nicht anders als seine menschlichen Gäste. Nachher reichte er den Dresseur die Rechnung . Neugierig, wie alle Affen sind, nahm das Tier das Papier in die Hand und betrachtete es genau. Es sah ganz so aus, als prüfe der Schimpanse die Rechnung. Dann gab er den Zettel an seinen Herrn weiter.

“Ich prüfte die Rechnung und fand eine Unstimmigkeit”, berichtet der Dresseur.” Aus Spaß fragte ich meinen vierbeinigen Tischgenossen, als ob er die Menschensprache verstehen könnte: Charly, der Kellner hat wohl falsch gerechnet? Was meinst du, vielleicht sollen wir ihm überhaupt kein Geld geben?”

Der Schimpanse bemerkte meine ernste Miene, vernahm meine etwas böse Stimme und veränderte in dieser Sekunde sein Benehmen. Er knurrte den Kellner so zornig an, als sei er ärgster Feind, seine Augen begannen zu funkeln. Dann ergriff er den entsetzten Mann und zog ihn dicht an den Tisch heran. Energisch, fast zu schob er ihn nun vom Tische fort, so dass der Mann einen Stuhl umwarf und beinahe gefallen wäre.

Ich beruhigte sofort den “Prinzen Charly”, rief den Kellner herbei, der um den Platz, auf dem der Schimpanse saß, einen Bogen machte, und bat ihn freundlich,nochmals nachzurechnen.
Ich war sehr erstaunt, als der Kellner plötzlich sagte:”Entschuldigen Sie, bitte, ich habe mich wirklich um eine Krone zu Ihren Ungunsten verrechnet. Aber erklären sie mir: wie konnte Ihr Schimpanse das bemerken?”

Ich sagte dem Kellner, dass “Prinz Charly” natürlich nicht rechnen und auch nicht lesen kann und persönlich den Rechenfehler nicht bemerken konnte. Das Tier´begriff nur, dass zwischen mir, seinem Lehrer und Gebieter, und dem Kellner eine Unstimmigkeit bestand. Und “Prinz Charly” hat auf seine Art darauf reagiert.

Jetzt legte ich vor dem Affen ein Einkronenstück auf den Tisch und sagte dem Kellner:”Geben sie acht, was das Tier jetzt tun wird, wenn sie sich bei ihm in freundlichem Ton entschuldigen. Sie müssen aber dabei ein lächelndes Gesicht machen, als ob sie vor ihm keine Angst hätten. Reichen Sie dem Schimpansen die Hand.”

Der Kellner tat so, wie ich ihm sagte, und redete den Affen an, wie man einen Menschen anredet:”verzeihen sie, mein Herr, ich habe mich vorher geirrt!”
Ich sagte zu dem Affen:”Dieser Herr hat sich bei dir entschuldigt. Sei jetzt großzügig und gib ihm die Hand!”

Charly gab dem verwunderten Kellner die Hand, als sei nichts geschehen.
Diese Begebenheit kam ohne mein Zutun in die Zeitung. Ganz Wien lief in den Zirkus und wollte den Menschenaffen sehen, vor dem sich ein Wiener Kellner entschuldigt hatte.

1. Wo war einmal der Schimpanse "Prinz Charly"?

Correct! Wrong!

2. Wem gab der Kellner die Rechnung?

Correct! Wrong!

3. Wie reagierte der Affe auf die Frage seines Herren?

Correct! Wrong!

4. Was sagte der Dresseur dem Kellner?

Correct! Wrong!

5. Was geschah später?

Correct! Wrong!

Begebenheit in einem Wiener Kaffeehaus