Die Erzählung vom Vater

Ich kann euch eine Geschichte erzählen aus meiner Kindheit. Als ich ein kleiner Junger war, so etwa zehn Jahre alt, da fuhr ich mit meinem Eltern jedes Jahr an die Nordsee, auf die Nordseeinsel Juist.

Eines Tages, wir hatten mit unseren Eltern sehr viel Spaß gehabt am Strand und Burgen gebaut, nahmen wir uns das Boot, und meine beiden Brüder, Tilman , Florina und ich,
setzten uns hinein und ruderten aufs Meer hinaus. Das machte fürchterlichen Spaß. Und
je weiter wir ruderten, desto weniger bemerkten wir, dass die Insel immer kleiner wurde,
und wir sie kaum noch sahen.

Plötzlich, als wir umdrehen wollten, waren wir ganz verloren. wir wussten nicht mehr, wo wir waren. Ganz in der Ferne sahen wir noch einen weißen Strich. Das musste die Insel sein. Also ruderten wir los. Es gab aber ein Problem dabei. Denn mittlerweile war es Ebbe geworden, und es kostete uns unsere ganze Kraft, wieder in die Nähe der Insel zu gelangen.

Als wir schließlich noch etwa dreihundert Meter vom rettenden Strand entfernt waren, versagten unsere Kräfte. Glücklicherweise hatten uns einige Urlaubsgäste am Strand entdeckt. Sie sprangen ins Wasser, schwammen auf unser Boot zu und zogen uns schwimmend an den
rettenden Strand.

1. Wohin fuhren die Jungen mit ihren Eltern jedes Jahr?

Correct! Wrong!

2. Wieviel Brüder hatte der Vater?

Correct! Wrong!

3. Konnten die Jungen rudern?

Correct! Wrong!

4. Was passierte mit den Jungen im Meer?

Correct! Wrong!

5. Wer rettete die Jungen?

Correct! Wrong!

Die Erzählung vom Vater