Annes Freunde

Nach einem Rennen, Das Anne auf Charlie gewonnen hatte, kamen ihre Freunde,
sie besuchen. Anne, die noch sehr aufgeregt war, öffnete die Tür. “Bitte, zeige uns den Preis, den du gewonnen hast”, sagte Martin, dessen Pony den falschen Weg gelaufen war.

Anne, für die es der stolzeste Tag ihres Lebens war, holte ein Buch über Pferde.
“Marins Pferd war das schnellste auf der Rennbahn,” sagte sie, “aber Charlie war das klügste.”

Das Pony, das niemand beobachtete, war an den Teetisch gekommen,den Annes Mutter in den Garten gestellt hatte. Es nahm die Stücke Kuchen vom Teller. der bald leer war. Dann fand es sechs Flaschen Limonade,die unter dem Tisch standen. Charlie war immer ein guter Schüler gewesen. Nun konnte er die Tricks zeigen, die er gelernt hatte. Er öffnete die Flaschen, und bald waren sie leer.

Dann ging er ruhig zurück zu dem Baum, unter dem er immer stand. Frau Müller,die
in den Garten gegangen war, kam ins Haus zurück.
“Ich sehe, dass ihr sehr hungrig wart”, sagte sie. “Die Kuchen sind alle weg.”
Anne, die wusste, wer der Dieb war, sagte nichts.